Sing, Slam und Kabarette!

Songwriting, Poetry Slam und Kabarett mit Nils Heinrich, Ape & Feuerstein, Liza Kos & Moritz Neumeier
Nils Heinrich, Ape & Feuerstein, Liza Kos & Moritz Neumeier
Datum: 
Freitag, 4. Mai 2018
Einlass: 
19.00 Uhr
Beginn: 
19.30 Uhr
Ticketpreise: 

24,50 € inkl. VRS-Ticket & Gebühren* bis zum 24.12.2017
ab 25.12.17: 29,50 € inkl. VRS-Ticket & Gebühren*
        
*Kartenpreis an der Theaterkasse im Foyer der Volksbühne am Rudolfplatz (Aachener Str. 5, 50674 Köln / 1,5 Std. vor Vorstellungsbeginn an Veranstaltungstagen). Ggf. abweichende Preise an externen Vorverkaufsstellen durch zusätzliche Gebühren.

Songwriting, Poetry Slam und Kabarett an einem Abend – das geht, und wie!
Das zeigen die KünstlerInnen dieses so abwechslungsreichen wie höchst komischen Abends:

Der Berliner Kabarettist, Autor und Immer-noch-Gelegenheits-Poetry-Slammer Nils Heinrich präsentiert einen erfreulich erfrischenden Rundumschlag gegen die Merkwürdigkeiten des Lebens. In seinen Geschichten steigert Nils Heinrich die Normalität zur Farce und sorgt für Unordnung in der Welt der festgefahrenen Gedanken und Meinungen.


Aus  dem Ruhrpott kommen Ape & Feuerstein – die Altmeister des politisch-satirischen Lieds – und Barden der letzten „Schlachtplatte-Endabrechnungen“ - mit ganz neuem Programm: Ihre Songs vereinen auf einmalige Art und Weise relevante Themen mit superlustigen Texten und eingängigen Ohrwurmqualitäten, so dass die Zuschauer schnell mitsingen und der ganze Saal klingt wie eine einzige große Dusche.


Liza Kos kommt aus Moskau. Mit 15 zieht sie mit ihren Eltern aufs Land – nach Deutschland. Sie will und muss sich integrieren und lernt die Landessprache, die sie bald perfekt beherrscht: Türkisch! Nach Jahren unterm Kopftuch beschließt sie, eine „richtige Deutsche“ zu werden und meldet sich in Aachen in einem Karnevalsverein an: „Was glaub' ich, wer ich bin?!“ ist ein vielschichtiges, abwechslungsreiches Programm, mit dem Liza Kos zahlreiche Kleinkunstpreise und Songwirter-Slams gewann.

 

Moritz Neumeier lässt die deutschen Hülle der Comedy in der Garderobe und orientiert sich an dem, was im englisch-sprachigen Raum Gang und Gebe ist. Das Auftreten ohne gesetzte Rolle. Ohne Maske oder Kostüm. Ohne das ewigen Versteckspiel hinter lustigen Hüten und dem geläufigen Kabarett-Duktus. Ein Künstler, ein Mikrophon, ein Publikum. „Moritz Neumeier ist vieles. Vor allem ist er aber radikal.“ − Szene Hamburg

Tickets
Kontakt
Sie waren dabei